Termine für erwachsene Einsteiger in 2018 finden Sie untenstehend

 

Reiten für erwachsene Reiteinsteiger:

Meine Reitangebote für Erwachsene richten sich an alle pferdebegeisterten Menschen.

Aufgrund meiner Ausbildungen und Erfahrungen im Bereich der psychologischen Begleitung von Menschen, können psychisch beeinträchtigte Menschen besonders hiervon profitieren, da auf die speziellen Bedürfnisse jederzeit Rücksicht genommen wird. Therapiebegleitend können bestimmte Therapieziele eingebaut werden. Dies ist ein offenes Angebot und muss nicht in Anspruch genommen werden. Allein Sie entscheiden darüber.

Wünschen Sie sich die Nähe dieser schönen Tiere? Haben Sie vielleicht noch in Erinnerung wie es sich anfühlt – das Einssein mit dem Pferd? Oder möchten Sie sich Ihren Kindheitstraum vom Reiten erfüllen?

Dann sind Sie bei uns genau richtig. Wir wollen eine Basis für den vertrauensvollen Umgang miteinander schaffen. Welche Urinstinkte prägen das Verhalten des Pferdes, wie kommuniziert es mit seinen Artgenossen und mit uns? Wie fördere ich Vertrauen, wie schaffe ich es, dass sich das Pferd wohl bei mir fühlt und gerne bei mir ist? Wie kann ich dieses große Lebewesen führen? Was kann ich tun, damit es mir folgt? Wie finde ich mein Gleichgewicht auf dem Pferd?

In den Stunden werden viele verschiedene Elemente von verschiedenen Trainingsmethoden einfließen (unter anderem von Tellington, Parelli und Geitner, Entspannungs- und Atemtechniken, Achtsamkeitsübungen, Feldenkreis und Centered Riding). Lassen Sie sich überraschen, wie schön es sein kann, wenn Ihnen das Pferd sein Vertrauen schenkt. Ihnen unbeirrt durch einen schwierigen Bodenparcour folgt und sich unter Ihren massierenden Händen entspannt.

Ist dieses Vertrauen hergestellt, dann geht es auf den Pferderücken. Jeweils ein Teilnehmer führt, ein anderer Teilnehmer genießt die Bewegung des Pferdes. Auf dem Pferderücken werden Sie durch verschiedene Übungen bald Ihr Gleichgewicht finden und problemlos halten. Somit ist der erste Grundstein für ein entspanntes Reiten gelegt.

Durch den achtsamen Umgang mit uns selbst und mit dem Pferd besteht für jeden Teilnehmer ein großer Freiraum an Möglichkeiten. Jeder lässt die Nähe zu, die ihm recht ist und jeder darf seine Grenzen täglich neu festlegen. Auch beim Reiten wird keiner in eine vorgefertigte Form gezwungen. Jeder Reiter fühlt für sich – wo sitze ich gerade  und wie sitze ich am bequemsten für mich und für das Pferd. Durch verschiedene Übungen wird Ihr Sitz schon nach kurzer Zeit sicherer und Ihre Muskeln vorsichtig an das Reiten gewöhnt.

Ziel ist es, entspannt und vertrauensvoll mit dem Pferd zu arbeiten und  sich angstfrei führen zu lassen. Wir haben die Möglichkeit in uns hineinzuhorchen und zu erleben, wie es sich anfühlt auf einem Pferd zu sitzen und harmonisch mit der Pferdebewegung mitzuschwingen. Ängste können aufgearbeitet und abgebaut werden und das schöne Gefühl zu reiten kann bewusst erlebt werden.

Mein Reitunterricht beinhaltet nicht nur die Elemente die auf dem Pferderücken statt finden. Für mich heißt reiten, dass ich mich auf die jeweilige Tagesform meines Pferdes einstelle. Sollte mein Pferd an einem Tag mit "dem linken Huf" aufgestanden sein, so kann es sein, dass das Reiten erst einmal in den Hintergrund rückt und ich mein Pferd mit Bodenarbeit oder Zirkuslektionen motiviere. Manchmal rücken vorher besprochene reiterliche Stundenziele in den Hintergrund, denn auch mein Partner Pferd soll als Lebewesen wahrgenommen werden, damit eine vertrauensvolle Basis mit Freude und Spaß am Miteinander geschaffen und dauerhaft erhalten bleibt.

Das gleiche gilt für Sie als Reiter. An Tagen die Sie mit dem linken Fuß beginnen oder an denen Ihnen gesundheitliche Einschränkungen zu schaffen machen, wird das Reit-Programm so abgewandelt, dass Ihren Bedürfnissen ebenfalls Rechnung getragen wird.

Leichter Regen oder Wind hindert einen echten Pferdefreund natürlich nicht am Reiten, sollte es allerdings wettertechnisch zu ungemütlich werden, dann können wir im überdachten und geschützten Offenstall Zirkuslektionen üben, Massagetechniken ausprobieren oder die Reitstunde in eine Theoriestunde umwandeln.

Einzelstunden sind nach Terminabsprache jederzeit möglich.

Reitstiefel oder Reitstiefeletten müssen noch nicht vorhanden sein, festes Schuhwerk und ein Fahrradhelm oder Reitkappe sind jedoch Pflicht.

Das Reitergewicht darf höchstens 85 kg betragen.


Feste Gruppentermine:

Die Kursbeschreibungen finden Sie unter den Terminen.

 

 

                  Reiteinsteiger / Wiedereinsteiger / Angstreiter

Kurs 1: Die Psyche des Pferdes und der Umgang mit dem Pferd (Bodenarbeit und auf Wunsch erste Reiterfahrung): 

Termine:

 

Kurs 2: Aufbaukurs  Reiteinsteiger / Wiedereinsteiger / Angstreiter

 

Termine:


 

Kursbeschreibungen:

 

                  Reiteinsteiger / Wiedereinsteiger / Angstreiter

Kurs 1: Die Psyche des Pferdes und der Umgang mit dem Pferd (Bodenarbeit und auf Wunsch erste Reiterfahrung): 

Termine:

 

In einer Kleingruppe von 4 - 6 Personen erlernen wir in diesem Kurs grundsätzliche Regeln im Umgang mit dem Pferd, Führtechniken, Pflege und Körpersprache, sowie die ersten Reitschritte. Dieser Kurs eignet sich auch gut für Eltern, deren Kinder reiten.

Dieser Kurs gibt Ihnen einen ersten Einblick in die Psyche des Pferdes. Wie verhalten sich Pferde untereinander und wie kommunizieren Sie. Im Anschluss daran werden die ersten Erfahrungen mit dem Pferd gesammelt, vom Boden aus. Wie funktioniert eine entspannte und sichere Kommunikation zischen Mensch und Pferd.

Nachdem die Grundkommunikation am Boden steht und Sie sich sicher fühlen geht es (auf Wunsch) auf den Pferderücken. Ihre Ängste und Sorgen werden vorab besprochen, so dass Sie freudvoll und entspannt diese Erfahrung genießen können. Durch individuelle Anregungen zu Körperhaltung und Atmung legen wir den Grundstein dafür, dass sich das Reiten für Sie auch gesundheitlich fördernd auswirkt (Stärkung des Beckenbodens und des Rückens, Stärkung von Sehnen und Gelenken, Muskeltraining usw.)

Damit Sie sich ganz auf sich konzentrieren können, wird abwechselnd geführt und geritten. Während der Pferdeführer mithilfe seiner Körpersprache am Boden weiter üben kann, kann der Reiter in Ruhe sein Gleichgewicht auf dem Pferd finden. Erste kleine Lernziele werden hier bereits erreicht. Mit viel Freude, Spaß und Sicherheit können so auch Erwachsene kompetent und in Ruhe den freundlichen Umgang mit dem Pferd und das Reiten erlernen. Sie reiten in diesem Kurs ohne Zügel und ohne Sattel, mit Gurten und Griffen zum Festhalten.

Dieser Kurs kann gemeinsam mit einen oder beiden der Nachfolgekurse gebucht werden. Im Nachfolgekurs 2 lernen wir dann das Satteln, Trensen und die Zügelhaltung und erleben die ersten erfolgreichen eigenständigen Reitversuche. Im Nachfolgekurs 3 geht es in den intensiveren Einstieg in die Kommunikation mit dem Pferd.

Kostenpunkt pro Person für diesen Kurs: 70 Euro

Termine: 15.06. und Freitag den 22.06.2018 jeweils von 17:30 - 19:30 Uhr

 



 

  Reiteinsteiger / Wiedereinsteiger / Angstreiter

Kurs 2: Aufbaukurs

 

Termine:

 

Dieser Kurs eignet sich für alle Erwachsenen, die das Reiten lernen oder aber Ihre Basics festigen möchten. Anfänger und Wiedereinsteiger sollten vorab den 1. Kurs besucht haben, da wir auf dessen Grundlagen aufbauen.

In einer Kleingruppe von 6  Personen lernen wir, wie wir ein Pferd sicher aus einer Pferdeherde (von der Wiese) holen, das korrekte Auftrensen und Aufsatteln des Pferdes. Das Einstellen der Steigbügel, einen sicheren und guten Sitz im Sattel sowie die Zügelhaltung und die erste Hilfengebung für das Pferd. Bevor wir in den Sattel steigen, erfolgt eine genaue Einweisung und Unterrichtung der einzelnen Hilfen ohne Pferd. Hilfen sind notwendiges Wissen für uns Reiter. Nur mit den verschiedenen Hilfen können wir vom Sattel aus mit dem Pferd kommunizieren. 

Jeweils 2 Personen kümmern sich um ein Pferd. Beim Reiten darf sich der Reiter entspannt um seinen Sitz und die Zügelhaltung kümmern, während die zweite Person auf das Pferd achtet und bei Bedarf korrigierend eingreift.

Dieser Kurs kann mehrfach besucht werden um das Satteln, Trensen und die Hilfengebung zu festigen. In diesem Kurs reiten wir ausschließlich  im Schritt.

Kostenpunkt pro Person für diesen Kurs 

 

 


„Ein richtiger Pferdemann muss nicht nur Kenner sein – er muss auch als Pferd denken und fühlen können,
es also nicht als mit Menschenverstand ausgestattet wissen wollen.
Das Wort Pferdemann oder Pferdemensch sagt, dass ein solcher Pferd und Mensch zugleich sein soll –
ein Zentaur nicht nur im körperlichen, sondern auch im seelischen Sinn“.

(von Waldemar Seuning, aus: „Von der Koppel bis zur Kapriole“, 1941)


 

Nach oben