Alle hier angegebenen Seminare und/oder Kurse finden auf dem Kastanienhof in Lauenhagen statt.


Unser besonderes Anliegen ist und bleibt der faire und gute Umgang mit dem Pferd, nicht nur beim Reiten.


Bodenarbeit, Freiarbeit, aber auch jeglicher Umgang mit dem Pferd außerhalb des Sattels, findet zum Großteil nonverbal, also körperlich und mental statt. Pferdeflüstern ist keine Zauberei, sondern die sensible Anwendung aller Signale und Energien die wir mit unserem Körper aussenden. Das Pferd als Fluchttier, feinster Leser dieser Sprache aus großen Entfernungen hinweg, gibt uns hier immer wieder Rückmeldung. D.h. jeglicher Umgang mit dem Pferd findet immer im partnerschaftlichen und freundlichen Miteinander statt.


Durch die bewusste Wahrnehmung dessen, was unser Pferd uns spiegelt, können wir reflektieren und unsere nonverbale Sprache verändern. Das betrifft nicht nur das Erkennen, wo wir uns innerhalb eines Raumes mit dem Pferd befinden und welche Körperbewegungen wir gerade ausführen, sondern auch Muskelspannung, Mikro-Bewegungen, Atemfrequenz.


Diese reflektierte Wahrnehmung und Veränderung hilft uns nicht nur im Umgang mit dem Pferd. Dennoch ist in diesen Seminaren, der Schwerpunkt ausschließlich hier gelegt.


Wer träumt nicht davon, sich  mit diesem wunderbaren Wesen wortlos zu verstehen? Sich vertrauens- und freudvoll zum gemeinsamen Tanz zu verbinden?


Ganz abgesehen davon,  geben wir damit unseren Pferden die Sicherheit verstanden und gesehen zu werden. Bindung und Vertrauen sorgen auch beim Reiten und im täglichen Umgang mit dem Pferd für eine bessere Verbindung und mehr Sicherheit. Das Pferd erkennt uns als verlässlichen Partner und kann uns auch in Schrecksituationen vertrauen.


Für die Arbeit mit dem Jungpferd- dem Problempferd, aber auch als Muskelaufbautraining und effektive Abwechslung im Trainingsalltag kann die Bodenarbeit/Freiarbeit/Zirkuslektion eingebaut werden.










Alle Veranstaltungen sind auf eine begrenzte Anzahl an Teilnehmern limitiert, deshalb ist eine Teilnahme nur mit vorheriger Anmeldung möglich




Folgende Kurse finden auf dem Kastanienhof statt

(Lüdersfelder Straße 7, 31714 Lauenhagen)



  • ab dem 23.11.2022 Kurs mit 8 Einheiten je 60 Minuten für Erwachsene Einsteiger

  • 18.03.2023 Reiten und Umgang mit dem Pferd für Erwachsene (Wieder-)Einsteiger
  • 15.04.2023 Einstieg in die Bodenarbeit und Hilfengebung im Sattel


Die Beschreibung der Kurse untenstehend in chronologischer Reihenfolge:






Kurs für Erwachsene (Wieder) -einsteiger ab dem 30.11.2022, Mittwochs von 9:30 - 10:30 Uhr


Die perfekte Weiterführung nach dem Einsteigerseminar am 19.11.2022. In diesem Kurs möchten wir nun regelmäßig Reitunterricht und den Umgang mit dem Pferd fortführen. Eine Einheit dauert 60 Minuten und beinhaltet das gemeinsame Satteln und Trensen der Pferde, Führtraining, Theorie und natürlich Reiten. 


Wir treffen uns mit dem fertig geputztem Pferd, satteln und trensen gemeinsam auf und ab. Das heißt, dass alle Teilnehmer bereits vor Stundenbeginn "Ihr" Pferd eigenständig vom Paddock geholt und geputzt haben. (Bitte 30 Minuten vorher da sein).


Maximal 4 Teilnehmer können an diesem Kurs teilnehmen.

 

Kursgebühr und Zahlungsweise:

O 245 Euro bar am ersten Tag (23.11.2022)

O 2 Raten a´130 Euro 

    30.11.22 / 07.12.22 

 

Termine:

  

November:                       30.

Dezember:      07. / 14. / 21. 

Januar:            11./ 18. / 25. 

 





Reiten und Umgang mit dem Pferd für erwachsene (Wieder-)Einsteiger am 18.03.2023

Der gesamte Umgang und das Reiten, für Erwachsene Ein- bzw. Wiedereinsteiger, steht bei diesem Tagesseminar im Vordergrund.


• 10 Uhr – 11 Uhr 
Kennenlernen, kurze Einführung in die Verhaltenspsychologie der Pferde und ihrer Kommunikation
• 11 – 12:30 Uhr 
Holen der Pferde vom Paddock, gemeinsames Putzen, Trensen und Gurten (wir reiten mit Reitgurt mit Haltegriffen). Je zwei Personen kümmern sich um ein Pferd, Reiten und führen sich abwechselnd.
• 13 – 14:30 Uhr 
Mittagspause
• 14:30 – 16:00 Uhr
Übungen zum Sitz, Übungen zum verbesserten Führen (miteinander, noch ohne Pferde), Zügelhaltung und Kommunikationsübungen über den Zügel (weiche Verbindung mit dem Pferdemaul) miteinander
• 16:00 Uhr – 17:30 Uhr
Gemeinsames Vorbereiten der Pferde zur zweiten Reiteinheit, abwechselndes Führen und Reiten (mit Zügeln und Sitzübungen)
• 17:30 – 18:00 Uhr 
Abschlussrunde

Teilnehmerzahl min. 6 - max. 8 Personen 

Kostenpunkt pro Person 120 Euro








 

Einstieg Bodenarbeit und Hilfengebung im Sattel am 25.04.2023

Bodenarbeit beginnt bereits beim Führen des Pferdes am Halfter. Wir wünschen uns ein Pferd, welches freundlich und ohne zu drängeln am leicht hängenden Führstrick folgt. Doch wie gehen wir damit um, wenn unser Pferd dies nicht tut? 


Bereits beim Führen können wir sicher vom Boden aus eine reibungslose Kommunikation mit dem Pferd herstellen. Alles was wir hier bereits geklärt haben, muss im Sattel meistens nicht (oder nur kurz) wiederholt werden. Häufig finden bereits hier Kommunikationsfehler statt, die sich im Sattel weitertragen und für Mißverständnisse auf beiden Seiten, Unmut oder gar Angst führen.


Am Morgen werden wir uns also mit dem Einstieg in die Bodenarbeit und der richtigen Körpersprache beim Führen beschäftigen (in Theorie und Praxis), am Nachmittag widmen wir uns dann den einzelnen Reiterhilfen im Sattel. Erst theoretisch, dann im Sattel. Dabei gehen wir auch explizit auf das Thema "Schreckhaftigkeit" beim Pferd und unsere eigene Angst ein und wie wir hiermit umgehen.


• 10 Uhr – 11 Uhr 
Kennenlernen, kurze Einführung in die Kommunikation am Boden
• 11 – 12:30 Uhr 
Holen der Pferde vom Paddock, gemeinsames Putzen, je zwei Teilnehmer kümmern sich um ein Pferd/Pony

• 13 – 14:30 Uhr 
Mittagspause


• 14:30 – 15:30 Uhr
Erklärung der Hilfengebung im Sattel, Übungen ohne Pferd


• 15:30 Uhr – 17:30 Uhr
Gemeinsames Vorbereiten der Pferde zur Reiteinheit, abwechselndes Führen und Reiten (mit Zügeln und Sitzübungen) (je zwei Teilnehmer pro Pferd d.h. jeder Teilnehmer hat ca. 45 Minuten Reitzeit)

• 17:30 – 18:00 Uhr 
Abschlussrunde


Teilnehmerzahl min. 6 - max. 8 Personen 

Kostenpunkt pro Person 120 Euro

 

 

 






Nach oben